Skip to main content

Terrassenheizer

1234
Landmann Gasheizstrahler Pyramiden Heizstrahler Amazonbasics Havana Heizpilz Enders Flammenheizer Cosy Commercial
ModellLandmann Heizstrahler 12016STDer Activa Pyramiden Heizstrahler “Cheops”AmazonBasics Heizstrahler für TerrasseEnders Flammenheizer COSY COMMERCIAL
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Höhe220 cm223 cm2,6 m2,10 m
Gewicht19 kg26 kg18 kg28 kg
Leistung5 - 9,9 KW10,5 KW13,5 KW14 KW
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen!*DetailsPreis bei prüfen!*DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis bei prüfen!*

 

 

An warmen Tagen hält man sich gerne auf der Terrasse auf. Man genießt abends draußen den Feierabend auf dem Liegestuhl oder nimmt das Abendessen ein. Oder du triffst dich am Wochenende tagsüber im Garten mit Freunden und der Familie, um zu feiern. Wenn allerdings der Sommer vorbei ist und die Temperaturen immer mehr sinken, meidet man immer mehr den Aufenthalt im Außenbereich. Das kannst du jedoch mit einem Terrassenstrahler ändern. Denn mithilfe dieses Heizgeräts ist es auch im Herbst und Winter möglich, mit einer warmen Jacke im Garten zu sitzen. Im folgenden Ratgeber erfährst du alles Wissenswerte über Terrassenheizer.

 

 

Arten von Terrassenheizstrahlern

Prinzipiell kannst du dich beim Terrassenstrahler zwischen zwei Kategorien entscheiden: Terrassenheizstrahler mit Infrarot-Energie oder mit Gas. Der grundlegende Unterschied der zwei Heizgeräte liegt bei der Art der Wärmeübertragung. Es hängt davon ab, wie viel Wert du beim Terrassenheizer auf Design, Mobilität und Energieeffizienz legst und für welche Bereiche du ihn verwenden möchtest.

 

Wie funktioniert ein Terrassenstrahler Gas?

Ein Terrassenheizer Gas gehört zu den typischen Heizgeräten, die flexibel verwendbar sind und nicht nur Wärme spenden, sondern optisch richtig etwas darstellen, wenn man etwa eine Flamme sehen kann. Er arbeitet mit Konvektionswärme, wie ebenso das Holzfeuer im Kamin. Bei dieser Wärme handelt es sich um das Erwärmen der Umgebungsluft. Zur Erzeugung der Konvektionswärme wird beim Terrassenheizstrahler ein Gas entzündet. Durch die entstandene Gasflamme erfolgt die Erhitzung eines Abstrahlelements, woraufhin die hieraus resultierende Wärme mithilfe eines dahinter integrierten Reflektors in das Umfeld gelenkt wird. Dabei wird die Umgebungsluft durch die Verbrennung von Gas über den Festkörper erwärmt und bewirkt somit eine insgesamt häusliche, angenehme Atmosphäre.

Aufgrund des Energiebetriebs mithilfe einer Gasflasche ist diese Form vom Terrassenheizer keineswegs auf eine naheliegende Stromzufuhr angewiesen, sondern kommt ebenso mobil zum Einsatz. Es ist möglich, den Terrassenstrahler Gas im Außenbereich an allen gewünschten Orten zu platzieren. Damit sind diese Ausführungen auch für Terrassen und Freiluftveranstaltungen sehr geeignet. Selbst die Piezo-Zündung, die im Heizstrahler verbaut ist, vereinfacht dir das Inbetriebnehmen vom gasbetriebenen Terrassenheizer. Weil diese ein manuelles Entzünden mit Feuerzeug oder Streichholz ersetzt, kann der Terrassenheizstrahler auch auf jeden Fall bei windigem Wetter Verwendung finden. Es sind Terrassenstrahler Gas mit einem integrierten, regelbaren Thermostat erhältlich. Dadurch ist es möglich, dass man an die äußeren Einflüsse die Heizleistung vom Terrassenheizer stufenlos anpasst und so Energie spart.

 

Wie funktioniert ein Terrassenstrahler mit Infrarot-Energie?

Bei dem elektrischen Terrassenheizer Infrarot ist der Vorteil gegeben, dass man das Hantieren mit Gasflaschen umgehen kann. Dieser entfaltet die Wärme erst bei dem Zusammentreffen auf Festkörper und keineswegs bereits in der Umgebungsluft. Damit heizt der Terrassenheizstrahler sehr energieeffizient. Ein Terrassenheizer mit Infrarot-Energie verfügt über ein Heizelement, das üblicherweise zu der Vorderseite hin ausgerichtet ist. Es ist so gebaut, dass an alle umliegenden Objekte die größtmögliche Strahlung abgegeben werden kann. An der Rückseite vom Terrassenstrahler verstärkt eine wärmedämmende Schicht weiterhin die Strahlungswärme.

Durch elektrische Energie, welche in IR-Energie transformiert wird, erfolgt letztlich die Wärmeentwicklung. Weil die Wärmestrahlung unmittelbar an die entsprechende Hautoberfläche gelangt und eine unnötige Erwärmung der umgebenden Luft ausbleibt, heizen Terrassenheizer Infrarot fast unabhängig von der Temperatur in der Umgebung, sodass man an der frischen Außenluft bei etwas über Null Grad Celsius beim gemütlichen Beisammensitzen die Füße warm bleiben. Dadurch, dass der Terrassenstrahler mit Infrarot-Energie keine Luftverwirbelungen verursacht, eignet er sich zudem für Allergiker besonders. Diese Art der Terrassenheizer gibt es in verschiedenen Modellen. Auf Wunsch ist es möglich, Varianten für die Decke, zur Wandanbringung oder mit Standfuß zu erwerben.

Außerdem verfügen moderne Terrassenheizstrahler mit Infrarot-Energie über einen Quarz-Heizstab. Durch diesen wird eine hohe Strahlungsemission bewirkt, wodurch die Leistung erneut stark erhöht wird. Dunkelstrahler gelten als eine Sonderform der Terrassenheizer mit Infrarot-Energie. Im Vergleich zu den klassischen Hellstrahlern enthalten diese Terrassenstrahler eine weitere Keramik- oder Metallblende über den sonst erkennbaren Heizelementen. Hinsichtlich der Wärmeleistung stehen Hell- und Dunkelstrahler auf der gleichen Ebene.

Die Verblendung vom Terrassenheizstrahler verringert das von manchen Personen als nervig empfundene Rotlicht. Zudem senkt sie die Oberflächentemperatur vom Terrassenheizer. Somit wird die Verbrennungsgefahr stark gemindert. Im Übrigen geht es bei der vom Terrassenstrahler ausgehenden Infrarotstrahlung um eine nicht sichtbare, elektromagnetische Strahlung. Diese ist für Menschen prinzipiell ungefährlich und deswegen kannst du sie ebenso ohne Bedenken im direkten Umfeld oder ebenso in Innenräumen, wie etwa Wintergärten verwenden.

 

Welche Kriterien sind bei der Anschaffung von einem Terrassenheizer entscheidend?

Mithilfe von Heizleistung, Einsatzbereich, Design und anderen Aspekten, die ich dir nachfolgend näher erläutere, fällt es dir mit Sicherheit leichter, einen bestimmten Terrassenheizstrahler auszuwählen.

 

Antriebsart

Weiter oben sind wir schon auf die unterschiedlichen Terrassenheizer detailliert eingegangen. Trotz allem sollte man sich im Klaren sein, dass die Energiequelle einer der entscheidendsten Kriterien für die Kaufentscheidung ist, weil davon viele weitere Punkte abhängen. Überlegungen, welche für die Wahl der Antriebsart von Bedeutung sind, wären zum Beispiel in dem Fall, ob der Terrassenheizstrahler nur im Außenbereich oder möglicherweise gelegentlich ebenso im Inneren vom Haus Verwendung finden soll.

Wie lange und wie häufig will man den Terrassenheizer einsetzen? Welches Design ist beim Terrassenstrahler zu bevorzugen? Und vor allem: Welche Wärmeübertragung eignet sich für mich am besten, punktuell oder großräumig? Für eine heimische, ganzheitliche Wärme mit flackernder Flamme auf der Terrasse empfehlen wir dir den Terrassenheizer Gas. Mit einem Terrassenheizstrahler Infrarot hingegen erzeugtst du am besten eine bei durchgehender Stromversorgung sowie eine objektgerichtete, unmittelbare und langfristige Wärme.

 

Gewicht und Maße

Das Gewicht und die Abmessungen fallen je nach Antriebsart beim Terrassenheizer sehr unterschiedlich aus. Es ist möglich, dass sie für die Wahl von einem Terrassenheizstrahler mehr oder minder relevant sind. Weil ein gasbetriebener Terrassenheizer nahezu immer ebenso eine Gasflasche enthält, zieht das Gerät bei der Verwendung zusätzlich dieses Gewicht nach sich. Wenn man sich für einen Terrassenstrahler Gas entscheidet, erfolgt das oft jedoch wegen der Flexibilität. Der Terrassenheizer Gas mit einer Höhe von zwei Metern kann schon mal zehn bis 30 Kilogramm wiegen. Es liegt daran, wie man den Terrassenheizstrahler verwendet beziehungsweise wie häufig man diesen von einem Ort zum anderen verschieben möchte. Da sollte der Terrassenheizer weder zu sperrig noch zu schwer sein. Selbst die Größe spielt der Entscheidung eine wichtige Rolle.

Beim Terrassenheizstrahler wird eine große Auswahl geboten, vom unauffälligen, schlanken bis zum mannshohen Wärmespender. Dabei ist entscheidend, wie viele Menschen und wie viel Fläche man mit dem Terrassenheizer erwärmen möchte. In vielen Fällen gilt: Je größer der Terrassenstrahler ist, umso mehr Wärme erzeugt er. Terrassenheizer mit Infrarot-Energie verfügen über einen kompakten Körper oder schmale Röhren. Sie haben ein Gewicht zwischen zwei und fünf Kilogramm, was für eine Wand- oder Deckenmontage infrage kommt.

 

Heizleistung

Damit man viel Wärme erhält, wird viel Leistung benötigt. Jedoch ebenso die weniger starken Ausführungen geben je nach Bedarf genug Heizkraft ab, damit man im Freien an kühlen Tagen nicht friert. Es besteht die Möglichkeit, beim Kauf von einem Terrasenstrahler sich umfassend von einem Experten beraten zu lassen, um zu wissen, welche Leistung für die eigenen Zwecke gebraucht wird. Im Privatbereich und in der Gastronomie liegt die durchschnittlich genutzte Heizleistung bei gasbetriebenen Ausführungen zwischen sieben und 14 Kilowatt sowie bei Infrarotheizern etwa ein bis vier Kilowatt.

Grundsätzlich ist bei der Anschaffung von einem Terrassenheizer eine Orientierung an diesen Werten ratsam. Ohne Zweifel erfordert eine höhere Heizleistung mehr Gas beziehungsweise Strom. Möchte man eine große Fläche erwärmen, ist es wichtig, dass dieser Aspekt nicht daran hindert, einen Terrassenheizstrahler mit der geeigneten Leistung zuzulegen. Denn letztlich sollte keiner der Gäste frieren.

 

Leistungsregulierung

Mittlerweile gibt es bei nahezu jedem modernen Terrassenheizer eine Leistungsregulierung, damit an die entsprechenden Umstände die Heizleistung angepasst wird. Diese ist im Terrassenstrahler eventuell stufenlos oder in Stufen verfügbar, sodass man per Hand beliebig regulieren kann. Auf der einen Seite hilft die Leistungsregulierung beim Terrassenheizer dabei, den Wärme- und Energieverbrauch ebenso bei kleineren Flächen und Gruppen zu vermindern oder in einem größeren Ausmaß zu steigern. So ist es möglich, Strom oder Gas und darauffolgend auch Geld zu sparen. Zudem senkt man hier beim Terrassenheizstrahler die Umweltbelastung. Andererseits kann die Wärmeabgabe vom Terrassenheizer somit zusätzlich an die Wetterverhältnisse angepasst werden.

 

Montageart und Ausführung

Beim Kauf von einem Terrasenheizstrahler sollte man sich prinzipiell erst mal Gedanken machen, wie und wo man das Gerät verwenden möchte. Je nach Bedarf nutzt man den Terrassenheizer mobil oder an einem festen Ort. Grundsätzlich ist der Terrassenstrahler ziemlich leicht in der Anbringung. Daher eignet sich ein Terrassenheizer vor allem zum privaten Gebrauch auf den heimischen Terrassen. Wenn man in regelmäßigen Abständen an der gleichen Stelle zusammensitzt, empfiehlt es sich für einen Terrassenheizstrahler zu entscheiden. Es sind Infrarot- und Gas-Ausführungen erhältlich, die man bequem befestigen kann und somit zu jeder Zeit dasselbe Wärmevergnügen bieten.

Damit eine längere Lebensdauer gewährleistet wird, sollte beachtet werden, dass der Terrassenheizer auch bei Wandanbringung überdacht ist und ziemlich wettergeschützt. Selbst Höhe und Winkel der Montage sind für Wärmespende entscheidend. Man kann zwar den Terrasenstrahler bei fester Installation an Decke oder Wand gegebenenfalls umplatzieren, was allerdings für einen gewissen Aufwand sorgt, weswegen man sich den exakten Ort gut aussuchen sollte. Hier bieten Standheizstrahler mehr Spielraum. Vor allem im Gastronomiegewerbe oder für Veranstaltung sind diese eine passende Anschaffung, um problemlos an den benötigten Stellen Wärme zu erzeugen.

Viele der Standstrahler verfügen an der Unterseite über Rollen, sodass das gelegentliche Verschieben einfacher fällt. Die meisten dieser Terrassenheizer lassen sich jedoch ebenso fixieren, damit mehr Sicherheit gewährleistet ist. Zur Montage vom Terrassenstrahler sollte man genau die Gebrauchsanweisung beachten. Ob man bei der nächtlichen Party im Garten ebenso zeitweise das hinterste Eck befeuern will, die Terrassenmöbel ständig umpositioniert oder beim jährlichen Campen gelegentlich eine Wärmequelle braucht, der Standheizstrahler lässt einem die freie Wahl. Dabei ist die Voraussetzung natürlich, dass der Terrassenheizer mit Infrarot-Energie mit Strom in unmittelbarer Nähe versorgt werden kann.

 

Design

Stil und Design sind beim Terrassenheizstrahler Geschmackssache. Was dagegen als unbestreitbar gilt, ist, ob man der Terrassenheizer nur aus praktischen Gründen einsetzen will, oder weiterhin zur Erzeugung von Wärme einen optischen Blickfang sucht. Für praktische Zwecke sollte ein einfacher Terrassenstrahler mit minimalistischem Design und wenig Schnickschnack grundsätzlich genügen.

Damit das gründlich aufbereitete Bild von einer gemütlichen Terrasse keineswegs durchbrochen wird, gibt es jedoch ebenfalls unter den Heizgeräten schon unterschiedliche Designs, welche ohne Probleme in die stilvolle Umgebung eingegliedert werden können. Sehr beliebt sind die pyramidenförmigen Ausführungen aus der Kategorie Terrassenstrahler Gas. Allerdings auch weitere Wand- oder Standheizstrahler werden in der heutigen Zeit mit optisch vorteilhaften Werkstoffen aufwendig aufbereitet, oder mit Höhenverstellung, LED-Licht und anderen Features ausgestattet.

Die Vielfalt unterschiedlicher Optiken ist insoweit beim Terrassenheizer beschränkt, als dass ebenso bei einer attraktiven Gestaltung zu jeder Zeit die notwendige Sicherheit gewährleistet sein muss. Jedoch sollte man sich mit etwas Recherche und je nach Etat sicherlich einen Terrasenstrahler finden, der keineswegs lediglich erwärmt, sondern den Garten gleichzeitig optisch bereichert.

 

Sicherheitseinrichtungen

Sicherheit ist das Wichtigste bei der Anschaffung von einem Terrassenheizstrahler. Prüf-Zertifikate, Ausstattung und Qualität sind beim Terrassenheizer die Features, auf die du immer achten solltest. In der zeitgemäßen Entwicklung legt man auf die Sicherheit zunehmend Wert, wodurch mittlerweile zahlreiche Zusatzaussstattungen beim entsprechenden Terrassenstrahler verfügbar sein können, welche für den ein oder anderen entscheidend sind. Dazu gehört beispielsweise eine Abschaltautomatik beim Umkippen, ein Abschalttimer, eine Piezo-Zündung, eine Heizleistungsregelung und ein Thermostat, allerdings ebenso Sicherheitseinrichtungen für die Anbringung. Letztlich kann man hier sagen: Umso mehr Sicherheitszusätze beim Terrassenstrahler verfügbar sind, desto besser. Bei den Fragen werden noch detailliert Sicherheitshinweise zu den zwei verschiedenen Heizgeräten gegeben.

 

1234
Landmann Gasheizstrahler Pyramiden Heizstrahler Amazonbasics Havana Heizpilz Enders Flammenheizer Cosy Commercial
ModellLandmann Heizstrahler 12016STDer Activa Pyramiden Heizstrahler “Cheops”AmazonBasics Heizstrahler für TerrasseEnders Flammenheizer COSY COMMERCIAL
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Höhe220 cm223 cm2,6 m2,10 m
Gewicht19 kg26 kg18 kg28 kg
Leistung5 - 9,9 KW10,5 KW13,5 KW14 KW
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen!*DetailsPreis bei prüfen!*DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis bei prüfen!*

 

 

 

Wie viel Gas oder Strom verbraucht ein Terrassenheizstrahler?

 

Verbrauch von einem Gas Terrassenheizer

Ein Terrassenstrahler Gas benötigt nach einer Faustregel durchschnittlich etwa 0,334 Kilogramm Gas stündlich. Bei größeren Modellen erhöht sich der Verbrauch auf ungefähr 0,6 Kilogramm pro Stunde. Nicht nur die Größe, sondern noch andere Aspekte sind für den Gasverbrauch beim Terrassenheizer entscheidend. So können beispielsweise zu geringe Außentemperaturen, eine defekte Gasversorgung, schlecht gefüllte Flaschen oder ein defekter Terrasenheizstrahler maßgeblich auf den Gasverbrauch Einfluss nehmen beziehungsweise diesen ansteigen lassen. Im häuslichen Gebrauch enthalten oft Flaschen fünf oder elf Kilogramm Propangas. Je nach Modell und Heizleistung beim Terrassenheizer können sie zwischen zehn und 20, manchmal sogar maximal 60 Stunden Wärme erzeugen.

 

Verbrauch von einem elektrischen Terrasenstrahler

Genauso wie bei gasbetriebenen Ausführungen hängt ebenso der Verbrauch von einem elektrischen Terrassenstrahler von der Ausrichtung des Heizelements, der Installationshöhe, der Größe der zu wärmenden Fläche und den gegebenen Schutz vor Wind sowie anderen Wetterverhältnissen ab. Bei einer Fläche von zehn Quadratmetern ist es möglich, von einem Durchschnitts-Energieverbrauch von etwa 1,8 Kilowatt auszugehen. Für einen geringeren Bereich gilt bei einem Terrassenheizer eine Leistungsstärke in Höhe von 2.000 Watt damit auf alle Fälle als ausreichend, während für größere Flächen bis zu 30 Quadratmetern dagegen zu einem Modell mit einer Leistungsstärke von 8.000 Watt geraten wird. Wichtig ist letztlich demnach auch hier erneut der Anwendungsbereich der Leistungsstärke von 8.000 Watt durch einen elektrischen Terrassenheizstrahler.

 

Was musst du bei der Sicherheit von einem Terrassenheizstrahler beachten?

Es ist wichtig, dass man die Sicherheitsvorkehrungen beim Terrassenheizer ohne Ausnahme mit Bedacht einhält, damit eine mögliche Brandgefahr ausgeschlossen wird. Bei dem Kauf von einem Heizgerät sollte man unbedingt stets beachten, dass das Modell TÜV-geprüft und CE-zertifiziert ist. Entscheidend ist, dass man von jedem Terrassenstrahler Haustiere und Kinder fernhält. Das Heizgerät ist sorgfältig nach der Gebrauchsanweisung zusammenzubauen. Dabei müssen die Leitungen geprüft werden, damit keinerlei Dichtungsmängel auftreten. Es empfiehlt sich, stets auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand bei leicht entzündbaren Gegenständen zu achten.

Die Montage sollte an oder auf stabilem, ebenem Grund und vor eventuellem Anstoßen geschützt erfolgen, sodass der Terrassenheizer nicht herunterfallen oder umkippen kann. Nach der Abschaltung des Heizgeräts ist zu bedenken, dass es noch immer heiß ist. Grundsätzlich gilt, dass bei der richtigen Nutzung und Beachtung von allen Sicherheitshinweisen Terrassenheizer als unbedenklich und sicher gelten, damit man ebenso bei kühlen Temperaturen gemütliche Abende und Tage im Außenbereich verbringen kann.

Sicherheit speziell beim Terrassenheizstrahler Gas

Zur erhöhten Sicherheit sollte an dem Terrassenheizer eine Zündsicherung verfügbar sein, um das ungewollte Austreten von Gas zu verhindern. Beim Inbetriebnehmen vom Terrassenstrahler muss man immer die kleinste Leistung einstellen. Wenn nötig, erhält man Ersatzteile jederzeit im Fachhandel. Der Terrassenheizer kann in ausreichend belüfteten, sehr geräumigen Gastronomiezelten zum Einsatz kommen. Dabei ist es allerdings wichtig, dass ein Sicherheitsabstand von zumindest einem Meter neben und zwei Metern oberhalb dem Terrassenheizstrahler gewährleistet ist. Zudem darf man einen Terrassenheizer Gas lediglich so aufstellen, dass möglicherweise austretendes Gas auf keinen Fall in Licht- oder Luftschächte gelangen kann.

Weil flüssiges Gas mehr als Luft wiegt, besteht die Möglichkeit, dass es in diesen Bereichen zum explosionsfähigen Gemisch wird. Aufgrund der hohen Temperaturen über dem Terrassenheizstrahler sollte ebenso das Platzieren unter den tief hängenden Markisen immer vermieden werden. Mittlerweile verfügen viele Gasheizstrahler über eine automatische Abschaltfunktion, damit beim etwaigen Umkippen eine Explosion verhindert wird. Bei der Anschaffung vom Terrassenheizer empfiehlt es sich zu beachten, dass diese verfügbar ist.

Sicherheit speziell beim Terrassenstrahler mit Infrarot-Energie

Zunächst ist darauf zu achten, welche Fläche zu beheizen ist. Eine zu hohe oder zu niedrige Heizleistung bei diesem Terrassenheizer im entsprechenden Raum kann zum ungenügenden Wärmeeffekt oder Wärmestau führen. Bei einem Decken- oder Wandheizstrahler ist ein vorschriftsmäßiges Montieren zu beachten. Es ist wichtig, dass du das Stromkabel immer in einer sicheren Entfernung zum Terrassenheizstrahler mit Infrarot-Energie und entgegen der Stolpergefahr platzierst. Das Beste ist, wenn du den Terrassenheizer unmittelbar an der Wand oder abseits von Durchgängen platzierst.

Was musst du bei der Wartung vom Terrassenstrahler beachten?

Du solltest einenTerrassenheizer regelmäßig, jedoch zumindest jedes zweite Jahr unbedingt warten lassen. Im Optimalfall erfolgen die Kontrollen am Anfang der neuen Saison. Wenn der Terrassenheizstrahler umgekippt ist oder ungewöhnliche Verhaltensweisen aufweist, ist er unverzüglich aus dem Betrieb zu nehmen und von einem Experten zu überprüfen. Das kann beispielsweise eine Person vom Wasser- oder Gasfachbereich sein, oder bestenfalls der Händler vom Produkt. Lediglich nach Entwarnung oder einer eventuell vom Fachmann vorgenommenen Reparatur darfst du den Terrassenheizer erneut betreiben. Es ist entscheidend, nach allen Wartungen vom Terrassenstrahler die Prüfprotokolle und Prüfbescheinigungen sorgfältig aufzubewahren, damit man bei einem Defekt Nachweise über ein ordnungsgemäßes Instandhalten erbringen kann.

 

Was kostet dich ein Terrassenheizer?

Der Preis von einem Terrassenstrahler kann schlecht pauschaliert werden. Maßgebend sind als Erstes Ausstattung und Modell vom Terrassenheizer. Nicht nur ein Terrasenheizstrahler Gas, sondern ebenso ein Infrarotheizer variiert in seiner Leistung, Größe, Design, Verarbeitung und Material. Die günstigsten Terrassenheizer findet man schon bei unter 100 Euro. Man kann aber für einen Terrassenheizstrahler einen drei- oder sogar vierstelligen Betrag ausgeben. Je nach individuellen Anforderungen kommen möglicherweise Zusatzelemente wie Fernbedienung, Licht oder weitere Artikel rund um den Terrassenheizer dazu.

Natürlich solltest du dir im Klaren sein, dass zu den entsprechenden Anschaffungskosten vom Terrassenheizstrahler ebenfalls die Strom- oder Gaskosten den letztendlichen Preis festlegen. Diese wiederum hängen ab von der Nutzungsdauer, dem Leistungsniveau und der Häufigkeit der Verwendung vom Terrassenheizer ab. Weil es bei dem Terrassenstrahler trotz dem Einhalten der Vorschriften stets ein gewisses Risiko gegeben ist, raten wir dir dazu, auf keinen Fall an der Qualität zu sparen.

 

Was ist mit den verschiedenen Formen der Infrarotstrahlung beim Terrassenheizer?

Weil ein Terrassenheizstrahler mit Infrarot-Energie nicht nur für drinnen, sondern ebenso für draußen zum Einsatz kommen kann, sollte man dabei je nach Nutzung auf die Strahlungsart achten. Diesbezüglich unterscheidet man zwischen kurzwelliger, mittelwelliger sowie langwelliger Strahlung. Für die Verwendung im Außenbereich solltest du dich, wenn du keinen Gasheizer bevorzugst, dich für einen Terrassenheizer mit kurzwelliger Strahlung entscheiden. Durch diese erfolgt eine noch tiefere und direktere Erwärmung der Objekte im Vergleich zur lang- oder mittelwelligen Strahlung. Erstere werden aus diesem Grund in geschlossenen Räumlichkeiten bevorzugt eingesetzt.

 

Welches Gas passt am besten zum Terrassenheizstrahler Gas?

Für die Nutzung im Terrassenheizer unterscheidet man zwischen den Flüssiggasen Butan und Propan. Prinzipiell enthalten Gasflaschen hauptsächlich Propangas, weil es ebenso bei weit unter null Grad Celsius Verwendung findet und sich damit eher für kühle Winterabende eignet. Butangas dagegen ist um den Gefrierpunkt beim Terrassenstrahler keineswegs mehr nutzbar. Es kommt somit bevorzugt an wärmeren Tagen und im Sommer zum Einsatz. Damit du einen größtmöglichen Nutzen erzielst, wird oft eine Mischung aus beiden Gasen im Terrassenheizer eingesetzt.

 

Wo erhälst du Gasflaschen für den Terrassenheizstrahler Gas?

Du hast folgende beiden Möglichkeiten, eine Gasflasche zum betrieb eines Terrassenheizers zu kaufen: Entweder erwirbst du dir eine Eigentumsflasche, oder du mietest dir eine Gasflasche.

 

Erwerb einer Eigentumsflasche

Gasflasche Gasheizer TerrassenheizerEine Nutzungsflasche oder Eigentumsflasche wird einmalig gekauft. Diese behält man oder verkauft sie im Privatbereich weiter, da der Verkäufer kein Geld hierfür zurückerstattet. In der Regel sind Eigentumsflaschen grau und durch die Prägung Camping oder Nutzung gekennzeichnet. Vorteilhaft ist hier, dass man keineswegs an eine gewisse Marke gebunden ist. Und wenn die Gasflasche leer sein sollte, kann man frei entscheiden, wo man diese wieder befüllen lässt. Es hängt davon ab, wo es für einem am günstigsten ist. Nutzungsflaschen sind im Handel schon zwischen 20 und 40 Euro zu haben.

 

Miete einer Gasflasche

Pfandflaschen oder ebenso Mietflaschen zeichnen sich aufgrund ihrer roten, blauen oder grünen Farbe aus. Sie tragen oft den Markennamen vom Anbieter und enthalten ein Pfandlogo. Beim Kauf dieser Flasche hinterlässt man ein Pfand, den man bei der Flaschenrückgabe wiederhält. Mietflaschen kann man lediglich bei dem Anbieter wieder abfüllen lassen. Damit ist man an die entsprechende Gasmarke gebunden. Wichtig ist, dass man sich für die Anschaffung lediglich an örtliche Brennstoffhändler, Baumärkte und Tankstellen wendet, damit bei der Gasflasche eine ausreichende Sicherheit gewährleistet ist.

 

1234
Landmann Gasheizstrahler Pyramiden Heizstrahler Amazonbasics Havana Heizpilz Enders Flammenheizer Cosy Commercial
ModellLandmann Heizstrahler 12016STDer Activa Pyramiden Heizstrahler “Cheops”AmazonBasics Heizstrahler für TerrasseEnders Flammenheizer COSY COMMERCIAL
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Höhe220 cm223 cm2,6 m2,10 m
Gewicht19 kg26 kg18 kg28 kg
Leistung5 - 9,9 KW10,5 KW13,5 KW14 KW
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Preis

134,15 € 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,95 € 489,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

83,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen!*DetailsPreis bei prüfen!*DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis bei prüfen!*